Montag, 28. Dezember 2009

HAMAS lehnt Gefangenenaustausch ab

Der arabische TV-Sender al Arabija meldet, dass das Politbuero der HAMAS in Damaskus den Gefangenenaustausch mit Israel abgelehnt habe. Es wird auch vom Streit der “politischen” mit der militaerischen Fuehrung des Terrorvereins berichtet, die der Annahme des israelischen Angebots positiver gegenuebersteht. Die Angelegenheit wird mit Sicherheit auch Gegenstand der Gespraeche zwischen Netanijahu und Mubarak bei seinem kommenden Besuch in Kairo sein. Israel sei nicht bereit, nach unterschiedlichen Meldungen, zwischen 12 und 50 Schwerstverbrecher der insgesamt 450 Haeftlingen freizulassen. HAMAS will keine Abstriche von iherer Forderung machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen