Dienstag, 29. Dezember 2009

HAMAS' “Ueberraschungen”


Israel bereite einen neuen Krieg im Gazastreifen vor. Das folgt aus den Aeusserungen von Mussa Abu Marsuk, dem Mitglied im Politbuero des Terrorvereins. HAMAS wolle keinen Krieg, sei aber auf alle moeglichen Entwicklungen vorbereitet und habe zudem “Ueberraschungen” zu bieten. Nach israelischn Geheimdienstinformationen soll HAMAS bereits erfolgreich Raketen mit mindestens 60 km Reichweite getestet haben, womit die Haelfte des israelischen Territoriums, inklusive des internationalen Flughafens Ben Gurion, in der Reichweite waere. Ein anderer Terrorfuehrer, Usama Humdan hat erklaert, dass Israel alle Bedingungen erfuellen muesse, die die “islamische Wiederstandsbewegung” stelle, oder man werde noch einen Soldaten entfuehren muessen, damit Israel nachgiebiger werde.

Die Bemerkung aber, dass man keinen Krieg wolle, stellt eine neue qualitative Ebene in den HAMAS- Aeusserungen dar, denn noch vor einigen Jahren haette man sich in der HAMAS fuer eine solche Rhetorik schaemen muessen, wo man doch nichts anderes, als den Krieg gegen die Zionisten wollen duerfe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen