Freitag, 1. Januar 2010

Iran: 340 Tonnen Drogen beschlagnahmt

Laut dem Chef der iranischen Drogenfahndungspolizei General Hossein Abadi wurden in Iran in den letzten 9 Monaten 340 Tonnen Drogen beschlagnahmt, darunter mindestens 25 Tonnen Heroin und Morfium. Vor allem im Osten des Landes sei die Drogendealer-Aktivitaet enorm. Problematisch ist die Nachbarschaft zu Afganistan, wo jaehrlich mehr als 8 Tonnen Opium hergestellt werden, trotz der tatkraefigen Unterstuetzung westlicher Laender zum Aufbau "zivilgesellschaftlicher Strukturen" in Afganistan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen