Samstag, 2. Januar 2010

Israel übt Vergeltung

Heute abend und in der Nacht zum Samstag hat die israelische Luftwaffe vereinzelte Angriffe auf die Stellungen der islamisten und Raketenabschussramen im nördlichen Gazastreifen geflogen. Dies bestätigen der Armeepressedienst und palästinensische Quellen. Der Angriff ist eine Vergeltungsaktion für den Beschuss Israels mit Qassam und Grad-Raketen am Neujahr.
Im Gegensatz der Olmert-Livni-Regierung hat sich die Regierung Netanijahu zum Vorsatz gemacht, keinen einzigen Angriff auf Israel unbeantwortet zu lassen. Dies soll eine mögliche Gewalteskalation zurück- und die Abschreckungskraft der Armee aufrechterhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen