Dienstag, 26. Januar 2010

Jemenitische Schiiten rufen Waffenstillstand aus

Das Hauptquartier des jemenitischen Schiiten al Huthi liess eine Mitteilung verbreiten, wonach der Abzug der schiitischen Truppenverbände vom Territorium des saudiarabischen Königreichs abgeschlossen sei und ein Waffenstillstand asugerufen werde. Dies sei nötig gewesen, um "weitere zivile Opfer zu vermeiden". Der Waffenstillstand besiegelte ein vorläufiges Ende der 3 Monate langen Militäroperation der saudischen Armee, massiv unterstützt durch das US-MIlitär, mit dem Ziel der Zurückdrängung der aus dem Jemen operierenden schiitischen Diversanten, der Rückeroberung einiger stratigisch wichtiger Höhen im Grenzgebiet und die Schaffung einer demilitarisierten Sperrzone entlang der Grenze zu Jemen. Keines der Ziele hat Saudi Arabien erreicht.
Nach mehreren punktuellen Liquidierungsaktionen der saudischen Armee gegen hochrangige Anführer der Schiiten scheint die al Huthi Miliz eine Regenerations- und Reorganisationspause zu benötigen. Der Stellvertreterkrieg Irans in Saudiarabien ist erst einaml zu Ende, aber es handelt sich nicht mehr, als um eine reine Waffenruhe, evtl sogar um ein taktisches Manöver.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen