Montag, 8. Februar 2010

Aussenminister Liberman: Frieden fuer Frieden

Es hat 17 Jahre seit “Oslo” gebraucht, bis die israelische Fuehrungsschicht, mit Ausnahme von einigen marginalen aber lautstarken Randgruppen, zur Erkenntnis gelangt ist, dass man Frieden nur fuer Frieden bekommen kann. Frueher meite man, vom “gewaltigen” israelischen Territorium immer weitere Gebiete abtreten zu koennen, um beim Feind den guten Willen zu wecken und dann Frieden zu erreichen. An dessen Stelle erntete man bekanntlich Krieg. Die Geschichte hat gezeigt, dass diese asymmetrischen, gut klingenden Formeln, der Art “Land fuer Frieden” nicht nur nichts genuetzt, sondern allen Beteiligten nur geschadet haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen