Samstag, 13. Februar 2010

Indien: Explosion nahe des jüdischen Gemeindezentrums HABAD

Bei der Explosion im Cafe "Deutsche Konditorei" der indischen Stadt Puna kamen mindestens 8 Menschen ums Leben, weitere 33 wurden teils schwer verletzt. Das Cafe befindet sich in unmittelbarer Nähe des Gebäudes, in dem das lokale jüdische Gemeindezentrum HABAD untergebracht ist. HABAD-Zentren in Indien sind beliebte Anlsaufstellen für israelische Touristen. Mindstens bei der Hälfte der Getöteten handelt es sich um Touristen. Nach der Meldung der örtlichen Polizei handelt es sich um den schwersten Terroranschlag seit der Attacke in Mubmai im November 2008. Zur Zeit ist noch ungeklärt, ob sich unter den Opfern israelische Staatsbürger befinden. Das Aussenministerium teilte mit, im städnigen Kontakt mit dem israelischen Konsulat und den örtlichen Stellen zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen