Sonntag, 28. Februar 2010

Iran gräbt sein Uran heraus

Nach dem Bericht der New York Times, die sich wiederum auf eine Geheimakte im jüngsten Iran-Bericht der IAEO beruft, wonach Iran seine Vorräte an niedrig angereichertem Uran aus den gut geschützten unterirdischen Anlagen vor einiger Zeit an die Oberfläche befördert und in den eher schwach geschützten oberirdischen Atomanlagen untergebracht habe, stellt sich die Frage, was das eigentlich soll. Die Zeitung bietet zwei mögliche Erklärungen an: Die einfachste, zu der auch die Obama-Administration neigt, bestünde darin, dass es im Iran an den passenden Behältern für den Nukleartreibstoff mangelt. Eine andere Erklärung wäre die Provokation Israels. Eine solche Nuklear-Striptise soll Israel zum Angriff zu dem Zeitpunkt verleiten, zu dem Iran und seine Verbündeten auf dem Höhepunkt der Konsolidierung ihrer Kräfte seien und am besten die Attacke abzuwehren meinen. (Foto: Assad, Ahmadinedschad)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen