Freitag, 5. Februar 2010

Ueber Oesterreichische Tierfreunde

In Oesterreich gibt es Menschen, die Pitbulls fuer kuschelige und flauschige Wesen halten , die nicht gefaehrlich seien. Aber es koennte auch sein, dass wenn man sich anstatt einer flauschigen Pekinese, oder selbst eines Schaeferhundes oder Labradors einen Pitbull kauft, sich damit eine legale Waffe anschafft. Nun in der Tat kommt es massgeblich auf die Dressur an und vielleicht sind sie ja auch gar nicht so... Deshalb hat sich eine Gruppe oesterreichischer Tierfreunde eine besondere Form des Protests gegen die “Diskriminierung” dieser Kroenung der Hundezuechtungsbranche ausgedacht. Auf einem Plakat haben sie einer Pitbullpuppe einen sehr stark an den juedischen Stern der Nazis erinnernden Aufkleber verpasst, aber – Respekt! – anstelle von “Jude” “Boese” reingeschrieben. Nach heftigen Protesten der juedischen Gemeinde haben dann die Pitbullliebhaber den gelben sechseckigen Stern gegen einen roten Kreis als Hintergrund ausgetauscht. Das Beispiel hat letzte Zweifel an der Lernfaehigkeit der oesterreichischen Pitbullfreunde ausgeraeumt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen