Mittwoch, 24. März 2010

Debka: Hussein setzt Netanjahu Ultimatum

Das Ergebnis der Gespräche hinter verschlossenen Türen zwischen Netanjahu und Hussein in Washington ist das Ultimatum Husseins: Wie die Quellen Debkas in Washington melden, verlangt er von Netanjahu noch vor seiner Heimreise eine offizielle Erklärung über den Baustopp in Jerusalem während der Friedensverhandlungen - eine 180° Wendung gegenüber seinen letzten Äusserungen vor der AIPAC und anderswo sowie von der Politik sämtlicher israelischer Regierungen der letzten 42 Jahre. Andernfalls werde Hussein Israel offiziell für seine Bauprojekte verurteilen und für das Scheitern der Friedensprozesses "schuldig sprechen". Die letzten Stunden ihres Aufenthaltes in den USA soll die israelische Delegation damit verbracht haben, eine Erklärung auszuarbeiten, die Hussein zufrieden stellen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen