Samstag, 27. März 2010

Israel bekommt eine weitere Universität

Vor dem Hintergrund der Spannungen mit der US-Regierung, die sich für "judenreine" Gebiete in Jerusalem einsetzt, wurde heute der in der Stadt Ariel befindlichen Hochschule, dem akademischen College Ariel, der Status einer Universität verliehen. Die Entscheidung darüber wurde noch zu Zeiten der Regierung Scharon getroffen, die Umsetzung scheiterte jedoch immer wieder an politischen Widerständen, vor allem aus den Reihen der Arbeitspartei [Avoda]. Bei der feierlichen Zeremonie waren Minister, Knessetabgeordnete und Wissenschaftler aus anderen israleischen Universitäten anwesend. Vor den Versammelten sprach u. a. der Fraktionsvorsitzende des Likud Zeev Elkin: "Das heutige Ereignis hat einen hohen symbolischen Wert. Es ist ein weiterer Beweis dafür, dass die gegenwärtige israelische Regierung unabhängig handelt und die getroffenen Entscheidungen praktisch umsetzt. An diesem Abend erklären wir: Das ist unser Land, und wir werden uns nie und nirgendwohin von hier rühren. Wir werden weder Jerusalem oder Ariel, noch die jüdischen Dörfer in Judäa und Samaria verlassen." (Foto: Elkin)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen