Freitag, 12. März 2010

Lage vor dem Freitagsgebet angespannt

In Erwartung erneuter Unruhen nach dem Freitagsgebet sowie nach verlaesslichen Informationen der Innengeheimdienste, dass arabische Hooligans beabsichtigen, Strassenschlachten anzuzetteln sowie die Terrogruppen Anschlaege planen, hat das israelische Sicherheitskabinett in der naechtlichen Sitzung beschlossen, Palaestinensergebiete fuer 48 Std. abzuriegeln und auf den Berg des juedischen Tempels nur Araber ab 50 durchzulassen. Zusaetzliche Polizeieinheiten sind in der Hauptstadt zusammengezogen worden, alle weiteren sind in erhoehter Einsatzbereitschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen