Mittwoch, 24. März 2010

Qassam in Richtung Aschkelon abgefeuert, friendly fire an der Gaza-Grenze

Die HAMAS oder eine der Al Qaida-Splittergruppen, die sich in Gaza eingenistet hatten, haben gestern die nächstgelegene israleische Stadt Aschkelon angegriffen.  Davor landete eine Rakete im offenen Feld des Regionalbezirks Schaar Ha Neegev. In beiden Fällen liegen keine Berichte über Schäden vor. 
Zu einem weiteren unglücklichen Zwischenfall kam es an der Grenze zum Gazastreifen. In der Nacht wurden drei Personen, as der Enklave kommend, beim Versuch des Durchbruchs des Grenzzauns gesichtet. Eine kleine Einheit der in der nächst stationierten Panzerbrigade rückte vor, um die mutmasslichen Eindringlinge aufzuhalten. Wahrscheinlich wurden Warnschüsse abgefeuert, die die ebenso in Marsch gesetzte Golani-Einheit als Schüsse der Eindringlinge interpretierte und das Feuer erwiderte. Ein Mitglied der Panzereinheit wurde nach israelischen Medienberichten tödlich getroffen. Der tragische und nicht minder blamierende Zwischenfall wird untersucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen