Montag, 26. April 2010

Aboul Gheit: “Aegypten steht Seite an Seite mit Libanon und Syrien”

Der Aussenminister Aegyptens Aboul Gheit informierte die libanesische Fuehrung uber die Moeglichkeit des Krieges mi Israel und versicherte dem libanesischen Premier Saad al Hariri, dass Aegypten in dieser Situation nicht abseits stehen werde. “Aegypten wird Seite an Seite mit Libanon und Syrien stehen, sollte Israel sie angreifen”, so Aboul Gheit. All das meldet die libanesische Zeitung al-Achbar unter Berufung auf Quellen, die dem der Parlamentspräsidenten des Libanon Nabih Berri nahe stuenden. Auf die Frage des Journalisten, ob Aboul Gheit auch eine Botschaft von Israel an Libanon mitgebracht habe, z B bzgl. der Scud-Lieferungen, antwortete er laut dem Zeitungsbericht: “Ich habe keine Botschaften des Feindes an das libanesische Brudervolk” zu uebermitteln. Der geistliche Oberhaupt der in Aegypten wieder erstarkenden Moslembrueder Muhammad Badi rief die Fuehrung des Landes auf, den Friedensvertrag mit Israel zu anullieren, weil er nicht mehr “aktuell” sei. In letzter Zeit befinden sich die ehemals "gemaessigten" arabischen Staaten in einer fuer sie unbequemen und hoechst peinlichen Situation, in der sie zu Israel freundlicher gesinnt sind, als der US-Praesident Hussein. Und das koenne nicht sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen