Montag, 26. April 2010

Aegypten haelt zwei israelische Buerger gefangen

Vor dem Hintergrund der sich haeufenden Feindseligkeiten aus Aegypten, z B der Bezeichnung des Friedensvertragspartners Israel als Feind durch den aegyptischen Aussenminister, waechst in Israel die Sorge ueber das Schicksal der in Aegypten festgehaltenen Buerger Israels. Einer hat irrtuemlich mit seinem Motorrad die Grenze zu Aegypten ueberschritten, ein moeglicher Grund sind die nach den juengsten Ueberflutungen in der Negev immer noch nicht ueberall wiederhergestellten Verkehrs- und Warnschilder. Der aus dem nahe der aegyptischen Grenze gelegenen Kubbuz Kadesch-Barnea stammende Sagi Schhori befindet sich seit Samstag in aegyptischer Haft. Arutz 7 meldet einige weitere Einzelheiten. Nach aegyptischen Angaben soll der Motorradfahrer eine Pistole mitgefuehrt haben. Weil viele Israelis in den zu Aegypten und Gaza angrenzenden Ortschaften in der Sicherheitsbranche taetig sind, sind die sog. Schomrim [Waechter, Sicherheitsleute] vorwiegend bewaffnet. Sagi Schhori besitzt die Waffe legal und verfuegt ueber die entsprechende Lizenz. 
Heute ist eine weitere, absurdere Festnahme bekannt geworden. Ein offenbar seelisch Kranker Israeli soll die Seegrenze zu Aegypten im Schwimmen ueberschritten haben und wurde in den aegyptischen Gewaessern festgenommen. Er befindet sich angeblich schon seit einer Woche in Haft. Israelische Behoerden fuehren “stille” Verhandlungen ueber die Freilassung der Buerger Israels.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen