Samstag, 17. April 2010

Arkia und Sun d'or setzen Flüge nach Europa aus

Aufgrund des Ausbruchs des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull haben zwei israelische Fluggesellschaften, Arkia und die El-AL-Tochter Sun d'or alle geplanten Flüge in die betroffenen Gebiete Europas bis auf weiteres storniert. Ausfallen werden die Flüge u. a. nach Frankfurt, München, Düsseldorf, Genf, Paris, Moskau. Isländische Vulkanologen warnen, dass die Aschewolkebelastung weitere vier bis fünf Tage auf dem gleichen Niveau bleiben könnte. Wichtig sind auch die Höhenwinde, die die Flugrichtung und Verteilung der Asche beeinflussen und kaum vorhersagbar sind.
Die israelische Flugsicherung rät den Fluggästen, die für den betroffenen Zeitraum Flüge gebucht haben, nicht zum Flughafen loszufahren, eher sie sich mit ihrem Reisebüro oder der Flughafenauskunft in Verbindung gesetzt und vergewissert haben, dass ihr Flug stattfindet. Der Flughafen Ben Gurion hat eine Sonderrufnummer eingerichtet: *6663.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen