Donnerstag, 22. April 2010

Armenien: Ratifizierung des Annaeherungsabkommens mit der Tuerkei ausgesetzt

Laut BBC hat das Parlament Armeniens die Ratifizierung des bereits unterzeichneten Protokolls ueber die Wiederherstellung und Entwicklung von diplomatischen Beziehungen mit der Tuerkei ausgesetzt. Erst 2009 unterzeichneten die Aussenminister Davutoglu und Nalbandyan eine entsprechende Vereinbarung. Hintergrund ist die erneute Verschaerfung des Streits um den tuerkischen Voelkermord an den Armeniern. Wie berichtet, hat der US-Kongress juengst die Verbrechen der Tuerken an den Armeniern im Osmanischen Reich offiziell als Genozid anerkannt. Der tuerkische Premier, der sich als regionaler Moralapostel sieht, reagierte hysterisch, zog seinen washingtoner Botschafter ab und schrie, dass man der Tuerkei “Verbrechen vorwerfe, die das Land nicht begangen” haette. Mit den labilen Beziehungen der beiden Laender geht es seitdem wieder abwaerts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen