Samstag, 10. April 2010

Durchschnittslöhne in Israel gestiegen

Laut dem neuesten Bericht des Zentralbüros für Statistik sind die Löne und Gehälter in Israel seit Oktober 2009 um 7,5% gestiegen. Im Januar 2010 beträgt der Durchschnittslohn 8.397 NIS vor Steuern, 581 NIS mehr, als im Oktober letzten Jahres. Über die grössten Löhne dürfen sich nach wie vor die Beschäftigten in den staatlichen Betrieben Hevrat Hashmal [Elektizitätswerke] und Mekorot freuen, sie verdienen im Schnitt 19.567 NIS im Monat. Im Finanzsektor beträgt der Durchschnitt  14.911 NIS, in der Staatsverwaltung 14.128 NIS. Weiter folgen die Löhne in der "Industrie" mit 11.329  NIS, in den Verkehrsbetrieben mit 9.828 NIS, dem Finanz-Dienstleistungssektor mit  8.761 NIS, im Bildungssystem mit 6.466 NIS, der Landwirtschaft mit 5.582 NIS. Die niedrigsten Löhne werden in den Bereichen Tourismus und Ernährung / Gastronomie gezahlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen