Dienstag, 13. April 2010

Iran im “Club der Atommaechte” angekommen?

Waehrend des Atomgipfels in Washington hat ein hoher Beamter in der iranischen Atomenergiebehoerde, der stellv. Vorsitzende Bahsad Sultani erklaert, dass die islamische Republik schon im Mai dem “Club der Atommaechte” angehoeren werde, und sich niemand mehr trauen wuerde Iran anzugreifen. Iran werde ausserdem international unglaublich an Beachtung und Gewicht gewinnen, so Sultani.
Der Unterschied dieses Saebelrasselns von den frueheren ueblichen liegt darin, dass Iran damit offiziell eingestanden hat, nach Atomwaffen zu streben und sogar angekuendigt hat, wann der Prozess vollendet sein wird. Warum? Weil der Ausdruck “Club der Atommaechte” nur fuer diejenigen Staaten verwendet wird, die ueber Atomwaffen verfuegen und das offiziell zugegeben haben, naemlich die USA, Russland, China, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Pakistan und Nordkorea. Denn zu friedlichen Zwecken wird die Atomenergie in zahlreichen anderen Staaten genutzt. Man soll sich nichts vormachen, sondern davon ausgehen, dass der Iran bereits eine schmutzige Bombe besitzt und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine “saubere”. Israel hat nie Zweifel daran gelassen, dass es eine atomare Bewaffnung eines totalitaeren Staates, der ganz offiziell die Vernichtung Israels anstrebt, nicht zulassen wird und notfalls allein handeln wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen