Samstag, 3. April 2010

Juden und Christen feiern in Jerusalem

Heute um 14:06 Ortszeit erstrahlte in der Jerusalemer Grabeskirche das Osterfeuer. Da das diesjährige Osterfest der Westkirchen mit dem orthodoxen Osterfest zeitlich zusammenfällt, kam es in der Grabeskirche zu einem besonderen Andrang. Die Grabeskirche und das Areal davor können bis zu 7000 Besucher aufnehmen, weitere Tausende verfolgten die Lithurgie in der näheren Umgebung der Jerusalemer Altstadt. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen fand zuvor die Karfreitagsprozession entlang der Via Dolorosa statt.
Mehrere tausend israelische Polizisten sorgen für die Sicherheit von Juden und Christen während des jüdischen Pessach-Festes und der zeigleich stattfindenden Osterfeierlichkeiten. Wie berichtet, wurden die Palästinensergebiete am Vorabend von Pessach abgesperrt, hunderte in den Palästinensergebieten lebende Christen erhielten dennoch Sondergenehmigungen zur Durchfahrt nach Israel, um an den Osterzeremonien teilnehmen zu können. Es bleibt im grossen und ganzen friedlich in der Altstadt. Pessach endet mit dem Erev Hag am 20-21 Nisan 5770 bzw. 4-5 April 2010.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen