Freitag, 30. April 2010

Nachtparken an Bushalstestellen erlaubt

Mit dem heutigen Tag tritt eine wichtige Änderung der israelischen Strassenverkehrsordnung in Kraft. Von nun an darf im Zeitraum, in dem keine Busse verkehren, an Bushaltestellen geparkt werden. Das würde das nächtliche Parken sowie den Schabbat betreffen. Die Änderung wird bereits seit 2007 diskutiert, als ein tel aviver Bezirksgericht der Beschwerde eines Autofahrers recht gab, der Nachts an einer Bushaltestelle geparkt und dafuer einen Strafzettel kassiert hatte. Die Richter argumentierten, dass gem den Verkehrsregeln dieses Parkverbot aus der Notwendigkeit resulitere, Linienbusse nicht zu behindern - wenn es sie nicht gibt, kann sie auch niemand behindern. 
Das ist klar, nur ist das Verbot ja so unsinnig auch nicht gewesen wenn man bedenkt, wie viele Autofahrer z B nach einer nächtlichen Sauforgie in der Lage sein werden, um 5 in der Früh ihr Fahrzeug von der Halstestelle zu entfernen. Aber nichts für ungut, denn die Stadt wird mit dieser Erlaubnis noch mehr verdienen, als mit dem Verbot.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen