Freitag, 14. Mai 2010

25 jähriger Busfahrer fährt 5 Menschen in den Tod, 25 ins Krankenhaus

Der 25-jährige Ganem Bahadjat aus dem arabsaichen Dorf Sudjur, Busfahrer der Linie 361 der israelischen Verkehrsgesellschaft Eged, rammte gestern bei einem misslungenen Überholmanöver auf der Landstrasse zwischen zwischen Haifa und Zfat einen am Strassenrand stehenden Laster. Fünf Insassen kamen ums Leben, 25 weitere wurden teils schwer verletzt, einige davon schweben immer noch in Lebensgefahr. Der unter Schock stehende Fahrer wurde auf Anordnung des Magistratsgerichts von Akko vorläufig festgenommen, ihm droht eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung in fünf Fällen. Über den Busfahrer selbst ist bislang bekannt geworden, dass er seinen Dienst bei Eggen erst vor 3 Monaten angetreten war und in der vergangenen Woche eine Abmahnung wegen Missachtung des Mindestabstandes erhalten hatte. Überlebende des Unfalls berichten, dass er sich bei der Fahrt ständig ablenken liess.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen