Sonntag, 30. Mai 2010

Ägypten hat Sinai nicht mehr im Griff

Der israelische Nachrichtendienst Debka berichtet von schweren Kämpfen auf der Sinai-Halbinsel, die die reguläre ägyptische Armee gegen den lokalen Beduinenstamm Tarbin führt. Die Beduinen der Halbinsel sind scheinbar ein wichtiges Bindglied in der Kette des Waffenschmuggels aus Somalia und Jemen nach Syrien, Libanon, Jordanien und nicht zuletzt nach Hamastan. Nach Angaben des gut informierten Portals setzt die ägyptische Armee in den schon seit 4 Tagen andauernden verlustreichen Gefechten Hubschrauber und Artillerie ein, die Bediunen setzen leichte Schusswaffen und Granatenwerfer ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen