Donnerstag, 6. Mai 2010

Hussein ist sich wieder unsicher ob Israel Atomwaffen hat

Im 20-minütigen Telephonat mit Benjamin Netanjahu, von dem wir vorgestern berichteten, hat Hussein laut Debka Israel zugesichert, der Politik der atomaren Zweideutigkeit in Bezug auf Israel treu zu bleiben. Das Gespräch fand auf Initiative Husseins statt, der damit das Bild zerstreuen wollte, dass Ägypten und die USA gemeinsam an einer Vorgehensweise zur atomaren Entwaffnung Israels arbeiten. Vor seiner Wahl liess Hussein keinen Zweifel darüber aufkommen, dass er die bisherige US-Politik in Bezug auf das Atomprogramm Israels beibehalten werde. Jetzt muss er diese Zweifel ausräumen mit Telephonaten, die all dem widersprechen, was er in letzter Zeit in Bezug auf Israel tut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen