Dienstag, 4. Mai 2010

Israel verweigert sich "Vorbedingungen", erfüllt sie aber bereits

Die Nachrichtenagenur Reuters meldet, dass die Regierung Israels im Rahmen der vertrauensbildenden Massnahmen "einige Städte" in Judaea und Samaria unter die vollständige Kontrolle der Palästinenser stellen könnte. Namentlich wird nur der Jerusalem-Vorort Abu Dis genannt. Diese Stadt sei im Rahmen füherer Verhandlungen als die mögliche Hauptstadt der Palästinenser diskutiert worden. Wenn man nach einer sehr grosszügigen geographischen Interpretation Abu Dis zu Jerusalem zählt, dann könnte die PA ihre Hauptstadt in Ost-Jerusalem bekommen. Es gab von keiner offiziellen Seite irgendeinen Kommentar zur Agenturmeldung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen