Mittwoch, 26. Mai 2010

OECD-Mitgliedschaft löst Boom an der Tel Aviver Börse aus

Auf massiven Druck der Händler hin hat die Verwaltung der israelischen Wertpapierbörse in Tel Aviv den heutigen Handelsschluss zweimal vertagen müssen. Diese Euphorie der Anleger wurde dadurch ausgelöst, dass ab heute die israelische Börse nach dem MSCI-Standard der entwickelten Länder funktioniert, was wiederum Folge der Aufnahme Israels in die OECD ist. Dies erhöht den Status der Kapitalanlagen an der israelischen Börse und macht letztere attraktiver für Anlagen grosser Finanzinstitute und Rentenfonds, die das Kapital ihrer Klientel nur in stabile und entwickelte Volkswirtschaften investieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen