Samstag, 12. Juni 2010

Debka: Saudi-Arabien gewährt Israel Luftkorridor

Die Zusammenarbeit Israels mit Saudi-Arabien angesichts der iranischen Bedrohung, über die wir in der Vergangenheit oft berichteten, nimmt konkretere Gestalt an. Laut Debka hat das sunnitische Königreich in seinem Norden einen Luftkorridor für israelische Kampfjets bereitgestellt und seine Luftabwehrsysteme neu justiert, damit sie die israelischen Flugzeuge nicht als feindliche Objekte erfassen, dazu hatte die saudische Luftwaffe auch Testflüge durchgeführt. Darüber berichten übereinstimmen die londoner Times und die israelische Debka. Der bereitgestellte Korridor würde die Flugzeit für israelische Bomber beim Anflug an die iranischen Atomwaffenanlagen erheblich verkürzen. In diesem Zusammenhang wird auf die angespannten Beziehungen zwischen Israel und Saudi-Arabien hingewiesen, doch die Beziehungen des Königreichs, das im Süden die jemenitischen schiitischen Rebellen vorgeht, zum Iran sind noch schlechter. "Wir wissen davon. Wir werden sie durchlassen und nichts bemerken," sagte eine nicht namentlich benannte Quelle in den saudischen Regierungskreisen. Das offizielle Rhiad hat den Times-Bericht erwartungsgemäss dementiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen