Donnerstag, 3. Juni 2010

Heftige Proteste gegen die Jihad-Flottille

In Israel kommt es derweil den zweiten Tag in Folge zu lautstarken Protesten gegen die türkische Botschaft in Tel Aviv. Etwa 300 Aktivisten beteiligten sich heute Abend an der Protestaktion gegenüber der türkischen Botschaft in Tel Aviv. Die Demonstranten riefen antitürkische Slogans, verbrannten türkische Flaggen, und nannten den türkischen Premier Erdogan einen Terroristen und Faschisten. Später am Abend flogen auch Steine in Richtung der Botschaft, die Polizei hinderte die Demonstranten daran, sich der Botschaft zu nähren. Auch an anderen Orten fanden spontane Demos und Protestaktionen gegen die türksch gesteuerte Provokaiton gegen die ZAHAL, die zur einer Verurteilungswelle gegen Israel geführt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen