Sonntag, 27. Juni 2010

Irans "face-saver"

An den Wasserstandsmeldungen zur iranischen Flottille möchte man sich ungern beteiligen. Eines scheint aber sicher: die Erhöhung des militärischen Drucks um Iran selbst, wie in den vorangegangenen Artikeln beschrieben, hat den Eifer des iranischen Regimes zu neuen Provokationen deutlich abgekühlt. Die Meldung von Reuters, an Bord der libanesischen Flottille sollen sich auch iranische Mijlis-Abgeordnete befinden, ist eine Art "face saver". Es wird vom Druck der USA und der EU auf die libanesische Regierung berichtet, die Provokaiton doch noch zu verhindern - man nimmt an, dass diese Regierung über Souveränität im eigenen Land verfügt, was falsch ist -  doch die Organisatoren scheinen entschlossen zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen