Freitag, 4. Juni 2010

Livni: Türkei muss sich entscheiden

Die israelische Oppositionsführerin - die Kadima-Vorsitzende Zipi Livni, wer sich noch erinnert - hat sich lobenswerterweise hinter die Regierung gestellt. Im heutigen Inteview an die türkische Zeitung Cumhuriyet hat sie einen wenig erfolgversprechenden Versuch unternommen zu erklären, dass die HAMAS-Isolation aufrechterhalten werden muss. Sie wies erneut darauf hin, dass der Zweck der auf Mava Marmara sich eingeniesteten Terroristen kein humanitärer war. Sie warnte ausserdem: "Die Türkei ist am Scheideweg. Es ist nicht hilfreich für die Türkei, es ist nicht hilfreich für die Region, und das Land muss sich entscheiden, welchem Lager es angehören will."
Es sticht indes positiv ins Auge, dass die Koalition und Opposition, ausgenommen arabische Randgruppen und latente Jihaddisten in der Knesset, keine Zweifel daran lassen, dass in Israel bezüglich des Widerstandes gegen die medieal inszenierten Provokationen Einigkeit herrscht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen