Sonntag, 6. Juni 2010

Pro-Israel-Demos in vielen Teilen der Welt

Trotz der Flut an heuchlerischer antiisraelischer Propaganda, die seit einer Woche die Wohnzimmer auf der ganzen Welt überflutet,  dauern in verschiedenen Teilen der Welt pro-Israelische Demonstrationen an, organisiert durch jüdische und pro-israelische christliche Verbände. Offensichtlich will  man die Strasse dem Mob der Israel-Feinde nicht völlig überlassen. Trotz schlechten Wetters gingen etwa 1000 Menschen in Belgien auf die Strasse, um für das Recht Israels auf Selbstverteidigung und gegen die Denunzierungskampagne der letzten Tage zu plädieren. In Hamburg versammelten sich etwa 150 Menschen, Protestzüge  gab es in vielen Städten der USA, darunter in LA, NY, Baltomore. In LA hat sich ein pro-israelischer Protestzug neben dem Generalkonsulat Israels versammelt, um die Solidärität mit dem jüdischen Staat zu bekunden. Der Konsul Jacob Dayan sagte, dass das Ziel der Aktion es sei, "zu zeigen, dass Israel Freunde auf der ganzen Welt hat". Die Demonstranten skandierten u. a."Befreit Palästinenser von der HAMAS!", "Friedensaktivisten benutzen keine Messer und Knüppel!".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen