Mittwoch, 28. Juli 2010

Explosion eines japanischen Tankers in der Hormus-Strasse

Auf [oder neben] einem japanischen Tanker, der dem Konzern Mitsui gehoert, gab es bei der Durchfahrt durch die Straße von Hormus eine Explosion, berichtet heute Arutz 7. Ein Besatzungsmitglied wurde verletzt, das Schiff beschaedigt. Es befindet sich auf dem Weg in einen der Haefen der VAE, wo der Schaden repariert werden soll. Laut vorlaeufigen Ermittlungsergebnissen lag die Quelle der Explosion ausserhalb des Schiffes. Es gibt bislang keine weiteren Einzelheiten zum Zwischenfall und zu den Umstaenden, die dazu gefuehrt hatten. Es wird aber angenommen, dass das Schiff entweder einen Angriff der in der Region grassierenden Piraterie erlitt, oder auf eine iranische Seemine lief. Die zweite Version wird vor allem deshalb diskutiert, weil der iranische Praesident mehrfach in der Vergangenheit mit der Verminung der schmalen Strasse drohte. Beobachter nehmen an, dass die Drohung mittlerweile auch realisiert wurde, im Rahmen von grossangelegten Maneuvern der Revolutionsgarden und der iranischen Marine - wir berichteten von der Operation "grosser Prophet" - in der Region.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen