Freitag, 9. Juli 2010

Ichilov behandelt bis zu 100 Araber aus Gaza monatlich

Das Ichilov-Krankenhaus in Tel Aviv behandelt bis zu 100 Patienten aus dem Gazastreifen monatlich. Oft vermittelt die Hamas zwischen den Patienten und dem israelischen Krankenhaus, um die Behandlung derer, die ihr wichtig sind, in die Wege zu leiten, freilich ohne auf ihre Markenzeichen - die ständige Hetze und sporadischen Raketenbeschuss - zu verzichten. Ausserdem behandelt die Uniklinik auch Bürger arabischer Staaten, mit denen keine diplomatischen Beziehungen bestehen und die als feindlich eingestufft werden. Sie alle erhalten die nötige Pflege sowie die Möglichkeit, von Verwandten begleitet zu werden, denen kostenlose Verpflegung und Unterkunft gewährt werden. "Ichilov behandelt alle seine Patienten unabhängig von deren Herkunft und die israelischen Krankenhäuser haben bereits hunderte Menschen aus Gaza wohlgesund nach Hause entlassen," sagte der Klinikleiter Prof. Gabriel Barbash.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen