Montag, 12. Juli 2010

Israel ruestet Polizei mit neuen Sandkatzen aus

Die Israelische Polizei erhaelt neue Gelaendewagen: anstelle der jetzt genutzten 77 "Sufa"-Jeeps werden den israelischen Ordnungshuetern 77 moderne Fahrzeuge zur Verfuegung gestellt. Es handelt sich um eine israelische Entwicklung namens "Plasan Karakal", die im Ausland unter dem Namen Sand Cat vermarktet wird. Das Fahrzeug wird im Kibbuz Sasa in der Nordgalil auf der Basis des schweren Ford 350 - Gelaendewagens hergestellt. Das gepanzerte Fahrzeug wiegt abhaengig von der Ausstattung, zwischen 6 und 8 t, hat ein 325 PS-starkes Herz und beschleunigt sich auf 160 km/h, hat einen minensicheren Boden,  kann mit dem Schutz gegen B- und C-Waffen ausgestattet werden. Ein Stueck kostet laut "Kalkalist" [israelische Wirtschaftszeitung] 700.000 NIS. Im Sommer 2009 ging das Modell in Serie. Die ZAHAL hat ebenfalls eine kleine Anzahl fuer den Dienst in der Grenzpolizei MAGAV bestellt, auch aus dem Ausland liegen Bestellungen vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen