Montag, 26. Juli 2010

Mossad-Chef besuchte Saudi-Arabien

Die Tageszeitung Israel ha'Yom meldet heute unter Berufung auf die WorldNetDaily, dass der Mossad-Leiter Meir Dagan vor einigen Wochen insgeheim Saudi-Arabien besuchte, wo er die gemeinsame Bedrohung durch das iranische Atomwaffenprogramm besprochen haben soll. Saudi-Arabien unterhaelt keine diplomatischen Beziehungen mit Israel, ist jedoch ueber die expansive Politik des Iran nicht minder besorgt, als die anderen sunnitischen Staaten, Aegypten, Jordanien und die VAE, und gar nciht abgeneigt, Israel zur Beseitigung dieser Gefahr zu benutzen. Vom Geheimdienst selbst gab es dazu naturgemaess keine Stellungnahmen. Es wird aber daran erinnert, dass Jerusalem und Riad in der Vergangenheit eine stillschweigende Uebereinkunft ueber die Nutzung des saudischen Luftraums durch die israelische Luftwaffe getroffen hatten, die die saudische Luftabwehr "einfach uebersehen" werde.

1 Kommentar:

  1. Guten Tag,

    Du hast ja hier wirklich einen interessanten, umfangreichen & übersichtlichen Blog - mein Kompliment.
    Auch dieser Artikel ist gut formuliert, nicht zu lang aber dennoch informativ. Weiter so!

    Immer wieder schön zu sehen das sich Leute noch so viel Mühe machen.

    Mfg
    Arabien Fan

    AntwortenLöschen