Sonntag, 4. Juli 2010

Netanjahu: Niederlage vor dem Kampf

Nach israelischen Rundfunkberichten hat Premier Netanjahu in den letzten Stunden vor Abflug nach Washington seine Minister, die dem Gesetzgebungsausschuss angehören, abtelefoniert und darauf gedrängt, den Gesetzesentwurf, der jegliche Verlängerung des "Siedlugnsmoratoriums" in Juda und Samaria über die beschlossenen 10 Monate hinaus von der Zustimmung der Knesset abhängig machen soll, abzulehnen bzw. dessen Annahme hinauszuzögern. Das kann nur heissen, dass Netanjahu bei den Gesprächen mit Hussein, wenn nötig, diesen "Bauernopfer" zur Verfügung haben möchte. Dass dies seine Position von vorne herein schwächt, ist allerdings auch klar, und es gilt als sicher, dass Hussen die Forderung des saudischen Königs Abdallah nach der Verlängerung des Moratoriums an Israel weitergeben wird. Laut Netanjahu selbst sollen die direkten Verhandlungen mit der PA das "Thema Nr. 1" sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen