Dienstag, 6. Juli 2010

Rav Zalman Melamed an den Schalit-Marsch

Ein starkes Wort hat einer der groessten Autoritaeten des religioes-zionistischen Lagers Rav Zalman Melamed an die Organisatoren und Teilnehmer des gesamtisraelischen Marsches zur Befreiung Gilad Schalits gerichtet, der bald Jerusalem erreichen und mit der Errichtung des staendigen Protestzeltes vor dem Regierungssitz abgeschlossen sein wird. Rav Melamed wurde von den Organisatoren dazu aufgefordert, seine Stimme der Bewegung anzuschliessen. Mehrere relogioese Autoritaeten haben sich bereits an der Kundgebung beteiligt, in Tel Aviv sprach vor den Versammelten der aschkenasische Oberrabbiner Rav Mier Lau. Rav Melamed haelt die Aktion jedoch, bei vollem menschlichen Verstaendnis, fuer kontraproduktiv und staatsschaedigend, weil sie einen falschen Adressaten hat, naemlich die israelische Regierung anstelle der Hamas und der sie unterstuetzenden EU. Auf den Aufruf, sich seine Lehrlinge am Marsch zu beteiligen antwortete Rav Melamed:  "Richtet euer Protestzelt gegen das Festhalten Gilad Schalits durch die Hamas gegenueber der EU-Vertretung in Israel - und ich fuelle es mit meinen Lehrlingen und Befuerwortern." Waehrend sich die eurabischen Minister und Diplomaten in ihren Eifer um die Versorgung Hamastans ueberbieten, hat kein einziger aus dem schaebigen, armseligen Pack den Willen geaeussert, die Bedingungen zu inspizieren, in denen der gefangene israelische Soldat seit vier Jahren existiert. (Foto: Rav Zalman Melamed)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen