Donnerstag, 22. Juli 2010

Tel Aviv: Demonstration vor dem IRK

Die Organisation "Isreality", die sich der medialen Verteidigung Israels gegen die weltweiten Denunzierungs- und Deligitimationskampagnen verschrieben hat, organisiert heute abend eine Demonstration vor dem Komitee des Internationalen Roten Kreuzes in Tel Aiviv, um auch diese Organisation fuer das Schicksal des gefangenen und rechtlosen israelischen Soldaten zu sensibilisieren. Sie richtet an das IRK zwei Forderungen. 1. Das Rote Kreuz soll sich staerker fuer die Besichtigung des Gefangenen einsetzen. 2. Sollte die Hamas die Besuche auch weiter verweigern, soll das IRK eine Verurteilung der Hamas-Fueher als Kriegsverbrecher vor dem internationalen Strafgerichtshof in Den Haag fordern. An der Aktion werden sich zahlreiche MKs und Personen des oeffentlichen Lebens beteiligen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen