Donnerstag, 5. August 2010

Aegypten erhoeht Alarmbereitschaft

Nach Berichten im israelischen Rundfunk ist die aegyptische Armee und die Sicherheitsdienste des Landes in hoechste Alarmebereitschaft versetzt worden. Dies geschieht offenbar im Zusammenhang mit dem Raketenangriff auf Eilat und Aqaba vom 2. August. Aegypten besteht darauf, dass die auf der Sinaihalbinsel operierenden Hamas-Terroristen hinter dem Angriff stecken - nach dem Anschlag und einige Zeit danach hat Aegypten selbst die Moeglichkeit ausgeschlossen, dass der Beschuss von seinem Territorium aus erfolgt sein konnte, musste dies aber spaeter eingestehen. Dem stimmte auch die israelische Seite zu und erklaerte zusaetzlich, dass "die Benutzung eines friedlichen Drittlandes der Hamas nicht helfen wird, der Verantwortung zu entgehen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen