Montag, 9. August 2010

F-15 fuer die Scheichs

Laut The Wall Street Journal, beabsichtigen die USA, zusaetzliche F-15-Flieger an Saudi-Arabien zu liefern. Das Koenigreich verfuegt bereits ueber 150 Jets diesen Typs. Israel draengt darauf, dass die Flugzeuge ohne Feuersteuerungssysteme fuer lange Distanzen verkauft werden, die frueheren Bemuehungen, die Lieferung der Jets zu verhindern, hatten nichts gebracht. Mehrere Dutzend - genaue Anzahl ist unbekannt - dieser Flugzeuge, die eine kostspieligere und weiterentwickelte Alternative zu den herkoemmlichen F-16 sind, sollen in naher Zukunft an die Saudis geliefert werden. Seit der Wiedergruendung des Judenstaates war es ein permanentes Uebereinkommen zwischen ihm und den USA, dass letztere bei ihrer Waffenexportpolitik Israel stets einen technischen Vorsprung gegenueber den feindlichen Nachbarlaendern garantieren. Dieser wird in letzter Zeit zunehmend nivelliert. Eine anonyme Quelle im Pentagon wird vom Magazin zitiert, dass die USA an der Verstaerkung der saudischen Luftwaffe - als daempfender Faktor gegenueber dem Iran - interessiert seien. Nachdem die Versuche, den Deal zu torpedieren, offensichtlich gescheitert waren, will Israel zumindest erreichen, dass die Anzahl der Jets in Saudi-Arabien geringer bleibt, als in Israel. Eine Quelle in der Zahal sagte: "Diese Flugzeuge sind heute gegen den Iran gerichtet, und morgen fliegen sie gegen uns."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen