Sonntag, 29. August 2010

Hamas gibt Abbas Leitfaden fuer Direktgespraeche

Al-Haya (r.) (Foto: Ynet)
Vier Tage vor dem offiziellen Beginn der Direktgespraeche zwischen Israel und der PA hat einer der Fuehrer der Hamas,  Khalil Al-Haya, dem PA-Chef Mahmud Abbas die folgende Motivationshilfe mit auf den Weg gegeben: "Die Issadin al Qassam-Brigaden [der militaerische Fluegel der Hamas], werden jeden niedertreten, der nachgibt und auf das Rueckkehrrecht der Fluechtlinge, Jerusalem oder Palaestina verzichtet." Die Hamas werde keine Vereinbarungen anerkennen, die mit dem "zionistischen Feind" abgeschlossen werden. "Hamas baut ihre Schlagkraft weiter auf und bereitet sich auf die letzte Schlacht um die Befreiung Palaestinas vor. Und bald wird Israel vom Antlitz der Erde verschwinden", so Al-Haya. Er rief die Palaestinenser zum Aufstand gegen die Fuehrung in Ramallah auf, weil sei kein Mandat zur Verhandlungsfuehrung habe und nur sich selbst vertrete: "Abbas und seine Verhandlungsgruppe sind keine Vertreter des palaestinensischen Volkes." Letzteres ist die bittere Wahrheit - die demokratisch legitimierte Vertreterin des "palaestinensischen Volkes" ist die Hamas.

1 Kommentar:

  1. shalom ,ich habe schon des öfteren geschrieben<<das abba eine randfigur geworden ist und die befehle der hamas und genossen aszuführen hat.
    dahinter steckt auch der iran und syrien.diese verhandlung wird genau so zu ende gehen wie alle anderen
    zu vor.abba lässt wieder platzen. karl

    AntwortenLöschen