Donnerstag, 19. August 2010

Israeli erhält Fields-Medaille

Prof. Elon Lindenstrauss vom Einstein-Institut für Mathematik der hebräischen Uni Jerusalem hat die höchste internationale Auszeichnung für Errungenschaften im Bereich Mathematik erhalten: die Fields-Prämie, die auch als "Nobelpreis für Mathematik" bezeichnet wird. Elon Lindenstrauss wurde 1970 in Jerusalem in der Familie des Mathematikprofessors Yoram Lindenstrauss geboren. Die Fields-Medaille hat Lindenstrauss heute bei der Eröffnung des internationalen Mathematik-Kongresses in der indischen Stadt Hyderabad erhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen