Dienstag, 17. August 2010

Mörserbeschuss aus Gaza

Am heutigen Morgen wurde Israel aus dem Gazastreifen mit Mörsergranaten angegriffen, im Regionalbezirk Eschkol wurden dabei zwei Soldaten, einer mittelschwer und einer leicht, verletzt. Gerstern wurden zwei Terroristen des islamischen Jihad beim Versuch liquidiert, eine Sprengfalle am Grenzzaun, nahe des Kibbutz Nirim, zu legen. Einer von ihnen war nach Angaben des Armeepressedienstes am Übergriff vom 26. März beteiligt, bei dem zwei israelische Offiziere der Golani-Brigade, Ilan Svjatkovsky (21) und Eliras Perez (31), ermordet wurden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen