Montag, 6. September 2010

Das iranische Bonussystem fuer Afghanistan

Dem Spezialbericht des US-Senders  FOX News zufolge sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens fuenf iranische Firmen ansaessig, die den Krieg der Taliban gegen die US-Truppen und / oder die afganische "Armee" finanzieren und das Gewaltniveau aufrechterhalten. Offiziell realisieren  diese Organisationen "Projekte in den Bereichen humanitaere Hilfe und Logistik". Das iranische Geld kommt auf die Konten der Bank Kabul, die vom Praesidenten des Landes Mahmud Karsai kontrolliert wird. Aufsicht ueber die Taetigkeit dieser Wohltaeter und die Steuerung der mit diesem Geld finanzierten "Projekte" haben die Al-Quds-Brigaden des Korps der Waechter der islamischen Revolution. Quellen im afganischen Geheimdienst und Informanten der Taliban selbst berichten, dass der Iran auf diese Weise nicht nur ihre mit der Fuehrung von Kampfhandlungen verbundenen "Ausgaben" deckt, sondern auch Boni fuer jeden getoeteten US-Soldaten ausstellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen