Sonntag, 12. September 2010

Raketenbeschuss während des hohen Feiertags

In den vergangenen drei Tagen - während des Feiertages Rosch Ha-Schana, der in Schabat mündete - feuerten die Terroristen aus dem Gazastreifen insgesamt drei Raketen auf Israel ab, die zum Glück im offenen Feld niedergeganen waren, berichtet Arutz 7. Von Schäden wird nicht berichtet. Die Feier ist also "verhältnismässig ruhig" verlaufen. Die Zahal hat daraufhin einen Schmuggeltunnel zerstört, nach Angaben palästinensischer Quellen wurden dabei zwei Terroristen verletzt. Nach der Vergeltungsaktion liess der Armeepressedienst mitteilen, dass kein Versuch toleriert werde, den Bürgern Israels oder seinen Soldaten Schaden zuzufügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen