Mittwoch, 15. September 2010

Hamas greift Israel mit Phosphormunition an

Sprengstoffexperten der israelischen Polizei haben festgestellt, dass die Sprengkoepfe der heute in Aschkelon eingeschlagenen Raketen Phosphor enthielten. Es handelt sich um den ersten Einsatz der Phosphormunition durch die Hamas. Unklar ist, ob der Armeegeheimdienst ueberhaupt wusste, dass die Hamas ueber diese Art von Munition verfuegt. Darueber berichtet Arutz 7. Die Hamas verfolgt derweil die Taktik einer schrittweisen Offenlegung ihrer wahren militaerischen Faehigkeiten und in Israel nimmt man an, dass es bei weitem nicht die letzte Ueberraschung war. Der Beschuss ziviler Ziele mit der Phosphormunition durch die Hamas bringt den Konflikt zwischen Israel und der Terrororganisation auf ein qualitativ voellig neues Niveau.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen