Freitag, 17. September 2010

Hochrangiger Terrorführer der Hamas in Samaria liquidiert

In der Nacht zum 17. September wurde in der arabischen Ortschaft Nur-Schams nahe Tul-Karem ein lange gesuchter Führer der örtlichen Zelle der Isaddin al-Qassam-Brigaden der Hamas in Samaria, der 38-jährige Iyad Assad Ahmad Abu Schilbaya liquidiert. Darüber berichtet u.a. die Maariv unter Berufung auf palästinensische Quellen. Die Armee hat Hinweise darauf, dass die Gruppierung Schilbayas hinter dem brutalen Mordanschlag vom 31. August auf vier israelische Zivilisten nahe Kiriat Arba steckt. Ausserdem wurden in Nur-Schams und in der Umgebung von Hebron, Schchem ["Nablus"] und Jenin insgesamt 18 weitere Hamas-Aktivisten festgenommen. Aus Angst vor weiteren Terrorangriffen hat Israel für die Zeit des höchsten Feiertages Jom Kippur die von Arabern bewohnten Gebiete - ausgenommen sind dringende medizinische Notfälle - vollständig abgeriegelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen