Donnerstag, 23. September 2010

Hussein-Administration forciert Militärhilfe an Libanon

Trotz des vom US-Kongress verhängten Vetos gegen die Militärhilfe an den Libanon - bis zur Beendigung der Kollaboration der libanesischen Armee mit der Hisbollah-Miliz und Aufklärung der Umstände des Angriffs auf Israel Anfang August - wirkt die US-Administration "eng" mit den zuständigen Kongressabgeordneten zusammen, um die Hilfstransfers [Waffen und Munition im Gesamtwert von 100. Mio $] wieder aufzunehmen, berichtet Arutz 7. Die Staatssekretärin im US-Verteidigungsministerin Michele Flournoy hatte bei ihrem Besuch in Libanon am Mittwoch gegenüber ihren libanesischen Kollegen betont, dass die USA der Unterstützung der libanesischen Armee weiterhin "verschrieben" sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen