Montag, 20. September 2010

Knessetausschuss bewilligt F-35-Kauf

Der Finanzausschuss der Knesset hat den Kauf von 20 F-35-stealth-jets fuer die Luftwaffe im Gesamtwert von 13.3 Milliarden NIS bewilligt. Es gab bis zuletzt Vorbehalte gegen den Deal: zu wenige Jets mit zweifelhaftem militaerischen  Nutzwert fuer zuviel Geld, die obendrein erst 2015 fuer Israel verfuegbar sein sollen, halten nicht nur Haushaltspolitiker sondern auch Luftwaffenexperten fuer einen Fehler. Wie sich herausstellt, wurde die israelische Regierung durch die USA unter Druck gesetzt, den Kaufvertrag zu unterschreiben, und nicht umgekehrt. Der Kauf wuerde nicht nur die gesamte jaehrliche US-Militaerhilfe verschlingen, die auch so ohnehin am US-Markt wieder abgesetzt werden muss, sondern ein enormes Loch im eigenen Verteidigungshaushalt reissen. Beim Mammutgeschaeft spielen offensichtlich Interessen eine Rolle, die den israelischen ueberlegen sind. Trotz Widerstaenden wird das israelischerseits von Barak forcierte Geschaeft allem Anschein nach zustandekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen