Dienstag, 21. September 2010

Nordafrikanische Kolonie in Europa uebt sich in islamischer Korrektheit

In der franzoesischen Stadt Nancy wurde eine Geschichtslehrerin fuer vier Monate vom Dienst suspendiert, weil sie "die Prinzipien der Neutralitaet und des Saekularismus verletzt" habe. Die Schulleitung und uebergeordnete Stellen im franzoesischen Bildungsministerium werfen der 58-jaehrigen Catherine Pederzoli-Ventura vor, dem Thema Holocaust "unverhaeltnismaessig viel Zeit und Aufmerksamkeit" gewidmet zu haben und mit der ihr anvertrauten Schulklasse mehrmals die Gedenstaette Auschwitz-Birkenau besucht haben. Der Generalinspekteur des Bildungsministeriums wies darauf hin, dass die Lehrerin im "Klaerungsgespraech" mit ihm 14 Mal das Wort Holocaust benutzt habe und den "neutraleren" und "juristisch richtigen" Begriff "Genozid" nur zwei Mal. Pederzoli-Ventura habe damit ihren Schuldienst fuer Zwecke der "Gehirnwaesche" missbraucht. "Israelkritische" und dem islamistischen Milieu nahestehende Quellen im franzoesischen Bildungsministerium fragten in diesem Zusammenhang auch, warum Pederzoli-Ventura bei der Beschaeftigung mit dem Thema Genozid die Schueler nach Auschwitz und nicht nach Gaza mitnahm. Dort  vertritt man offensichtlich die Auffassung, dass in Gaza die dort lebenden Araber durch die Zahal  systematisch vergast und dann verbrannt werden.

Die Paedagogin selbst betont,
dass das Schulprogramm selbst solche Bildungsfahrten im Rahmen der Beschaeftigung mit dem Thema "Genozid des europaeischen Judentums" vorsehe und sie in voelliger Uebereinstimmung mit den Richtlinien des Bildungsministeriums gehandelt habe. Kol Israel nannte den Skandal bereits "Dreifuss-II" und wies darauf hin, dass Frankreich zur Zeit ein Land darstellt, in dem der Antisemitismus den bedrohlichsten Massencharakter angenommen hat.

1 Kommentar:

  1. Darauf gibt es nur eine Antwort.Schon in der Bibel wird für die jetzige Zeit folgendes vorausgesagt:Die Ungerechtigkeit wird überhandnehmen!Aber sosehr die antisemitischen Mächte sich aufblähen,Israel wird weiter bestehen,weil der Gott Israels zu seinem auserwählten Volk steht.Gruss Eddy

    AntwortenLöschen